Alte Wäscherei

Mein erster Streifzug zu verlassenen Orten führte mich zu einer alten Wäscherei. Ausgerüstet mit Stativ, Canon EOS 500D, Objektiv EF 24-105 /f4 L, Kabelauslöser und meinem Bruder begab ich mich zu jenem Ort.

Die Wäscherei zeigte sich in einen erstaunlich guten Zustand. Bereits in der ersten Halle faszinierten mich die orangefarbenen Betonpfeiler, von denen sich die Farbe, wie Blätterteig ablöste. Wäsche hing an Stangen, so als sollte sie morgen ausgeliefert werden. Im Büroraum lagen alte Rechnungen herum. Im Obergeschoss stand noch eine alte Wäschemangel. Ich tauchte förmlich in den Alltag der Wäscherei hinein. In den Umkleideräumen waren die Spinte offen und teilweise hing noch Arbeitskleidung an den Kleiderbügeln.

Die alte Wäscherei ist ein Geheimtipp für alle Urban Exploration Fotografen. Wenig zerstörte Fensterscheiben und kaum Graffiti an den Wänden. Die historische Atmosphäre ist überall spürbar. Auf traurige Weise wird einem bewusst, wie der frühere industrielle Wohlstand heutzutage verfällt und in Vergessenheit gerät.

Foto Bearbeitung in HDR.

Weise Ostern 2013

Wer hätte das gedacht, es schneit wieder einmal und das auch noch zu Ostern. Seit dem 27.Oktober 2012, also 5 Monate schon, hat uns der Schnee fest im Griff. Der Frühling lässt auf sich warten und ich muss sagen, langsam reicht mir das kalte Wetter. Meine Schneeschippe hab ich nun schon zweimal wieder aus dem Schuppen geholt

.Überall sind die Zugvögel heimgekehrt und suchen vergebens nach Futter. Gut das mein Nachbar täglich Vogelfutter ausstreut. onnenblumenkerne sind schon so gut wie ausverkauft.

Für uns Hobbyfotografen hat das Wetter auch was Gutes.

Anbei ein paar Impressionen von den Osterfeiertagen !

Bis bald !